Reitanlage Böhlitz-Ehrenberg

Willkommen auf der Webseite der Reitanlage Böhlitz-Ehrenberg!

Aktuelles

 

Der Reit-und Voltigierverein Böhlitz-Ehrenberg e.V. lädt Sie herzlich zu unserem diesjährigen Tag der offenen Tür am 03.06.2017 ein.

Es erwartet Sie ein buntes Programm, welches Ihnen von unseren kleinen und großen Vereinsmitgliedern vorgestellt wird.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Weihnachtsfeier des RVV Böhlitz-Ehrenberg e.V. 


 

Am dritten Adventswochenende fand unsere alljährliche Weihnachtsfeier statt. Dieses Mal sollte sie jedoch etwas ganz Besonderes werden, waren wir doch überglücklich den tollen Saal in der „Großen Eiche“ für die Feier nutzen zu können. So konnte das Programm, welches unsere Vereinsmitglieder schon in den vergangenen Jahren sehr liebevoll und einfallsreich vorbereitet hatten, endlich auf einer richtigen Bühne zur Geltung kommen. Als sich am Nachmittag alle eingefunden hatten, starteten wir zunächst mit einem kleinen Jahresrückblick. Unsere Vereinsvorsitzende, Jana Dorn, führte uns noch einmal durch die Highlights aus 2016 und erinnerte an die vielen Erfolge unserer kleinen und großen Reiter und Voltigierer. Unsere lieben Eltern hatten wiedermal fleißig gebacken, sodass sich alle genüsslich stärken konnten, bevor das Programm begann.Bühne frei! - hieß es dann als erstes für unser Trainerteam, das uns mit einer kreativen und lustigen Tanzeinlage auf das folgende Programm einstimmte. Laut vom Publikum umjubelt durfte dabei ein Einlaufen, wie es die Voltis auf dem Turnier zeigen müssen, natürlich nicht fehlen. Dieser tolle Einstieg ließ die Vorfreude auf die kommenden Programmpunkte steigen. Es folgten Vorführungen der verschiedensten Art von unseren Voltigierern der Turniergruppen. Wir bewunderten die Talentegruppe bei einer bunten Mischung aus Gymnastik und Tanz, folgten den jüngsten Turniergruppen in ihre Wichtelwerkstatt und ließen uns von der L-Gruppe durch eine witzige Geschichte von ihrem „etwas anderem Turniertag“ führen. Für großes Staunen und Begeisterung sorgte die Paarakrobatik. Celina Dorn und Anja Sperling zeigten auf welch hohem Niveau sie auch ohne Pferd turnen können und ernteten einen tosenden Applaus und viele lobende Worte. Mit festlichen Klängen untermalt, präsentierte unsere M-Gruppe danach eine extra zusammengestellte Weihnachtsversion ihrer Turnierkür. Zum Weihnachtsfest gehört natürlich auch das gemeinsame Singen und so gaben zum Abschluss Publikum und Darsteller gemeinsam ein fröhliches Weihnachtslied zum Besten.Dann war plötzlich ein lautes Klopfen an der Tür zu hören. Überraschend kam der Weihnachtsmann vorbei und überreichte jedem ein kleines, vorweihnachtliches Geschenk, nachdem wir ihn mit einem kleinen Gedicht oder einer Gesangseinlage fröhlich gestimmt hatten. Wir verbrachten ein ganz wunderbares Fest und damit einen Abschluss unseres Vereinsjahres, der nicht schöner hätte sein können.Wir wünschen nun allen Lesern des Gemeindeblatts ein frohes Fest und alles Gute für das neue Jahr 2017! Bleiben Sie gesund und genießen sie die Zeit mit Familie und Freunden! Anja Sperling (Pressewart)

 Herbstfest des RVV Böhlitz-Ehrenberg e.V. am 23.10.2016

Der Himmel ist immer öfter grau, die Sonne meist nur ein seltener Gast. Es regnet oft und mitunter auch sehr ergiebig. Die Blätter fallen und sind schön bunt. Das kann nur eins bedeuten, der Herbst ist da!

Damit es nicht langweilig wird und wir unsere Spontanität testen konnten, spielte uns der Herbst am geplanten Tag unseres diesjährigen Herbstfestes einen Streich und ließ es wie aus Eimern schütten. Da es weder Pferden noch Reitern und Helfern bei solchem Wetter Spaß macht ein Turnier zu bestreiten, verschoben wir das Fest auf den nächsten Tag. Das stellte sich auch als gute Entscheidung heraus, denn am Sonntag war es zwar recht kalt aber immerhin trocken und sogar die Sonne ließ sich immermal blicken. So konnten wir frohen Mutes in den Turniertag starten, nachdem die Pferde hübsch gemacht, Kuchenbasar und Grill vorbereitet, der Richtertisch dekoriert und die Reitplätze geschleppt waren.

Nach einer kleinen Begrüßung für alle ging es für unsere jüngeren Kinder mit dem Longenreiterwettbewerb los. Acht Kinder zeigten auf Winnetou und Karina wie gut sie schon in allen 3 Gangarten sitzen und dem Pferd die Signale für das jeweils geforderte Tempo geben können. Anja und Claudia unterstützten die Kinder dabei als Longenführer und halfen ihnen, wenn nötig, beim Wechsel zwischen den Gangarten oder Finden des richigen Tempos. Es siegten Marleen Hermann und Ernestine Scheringer. Aufgrund des großen Starterfelds wurden bis auf den Dressurwettbewerb der Klasse E alle Prüfungen in zwei Abteilungen geteilt, sodass es jeweils 2 Sieger gab.

Im nächsten Wettbewerb traten Kinder und Jugendliche an, die schon etwas länger dabei sind. Sie mussten ihr Können beim freien Reiten in der Abteilung beweisen. Dabei wurde einerseits der korrekte Sitz der Reiter und andererseits das saubere Anlegen der Bahnfiguren im Schritt und Trab bewertet. Hier konnten sich Celina Dorn auf Hexe und Yasmine Löbelt auf Grace am besten präsentieren und gewannen ihre jeweilige Abteilung.

Nun waren unsere fortgeschrittenen Reiter an der Reihe. Besonders erfreulich war das bunt gemischte Starterfeld, denn nicht nur unsere besonders talentierten Kinder und Jugendlichen nutzten die Gelegenheit sich bei einem Wettkampf zu messen, sondern auch einige unserer erwachsenen Reitschüler ergriffen die Chance Turnierluft zu schnuppern. Geritten wurde hier eine E-Dressur, bei der die Reiter ihre Pferde einzeln auf vorgegeben Linien im Schritt, Trab und Galopp präsentieren mussten. Hier wurde neben der korrekten Linienführung und Sitzgrundlage auch schon vermehrt die Einwirkung der Reiter auf ihr Pferd in die Bewertung einbezogen. Wir konnten viele harmonische Ritte bewundern, sodass unsere beiden Richter mit der Rangierung eine schwierige Aufgabe hatten. Letztendlich konnte sich Celina Dorn auf Hexe an die Spitze des Feldes setzen und gewann die Prüfung vor Gabi Schiedler auf Sander, gefolgt von Lena Karl auf Gino.

Das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss und so bekamen unsere kleinsten Reiter die ehrenvolle Aufgabe den Turniertag zu beenden. Unsere jüngsten Talente präsentierten sich mutig im Führzügelwettbewerb. Bewertet wurde der Sitz und wie gut die Kinder schon selbstständig auf ihr Pony einwirken können. Bei dieser Prüfungsart ist es üblich, dass die Ponies zur Sicherheit geführt werden. Die Kinder sollen aber nur im Notfall unterstützt werden und ansonsten eigenständig die geforderten Kommandos ausführen. Auch hier gab es zwei Abteilungen mit jeweils 6 Teilnehmern. Hier dominierten Clara Zilm und Alvine Hünicke das große Starterfeld.

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch allen Siegern und Platzierten!

Ein besonderer Dank gilt Klaus Buschmann und Jana Dorn, die als Richter die Bewertung unserer Reiter vornahmen und sich geduldig jede Darbietung genau ansahen. Außerdem möchten wir unseren fleißigen Helfern danken, die sich hervorragend um das leibliche Wohl der Gäste gekümmert, beim Führzügelwettbewerb die Kinder unterstützt, liebevoll Urkunden und Ehrenpreise vorbereitet und für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben! Ohne eure Hilfe wären solche Veranstaltungen nur halb so schön, vielen Dank!

Anja Sperling (Pressewart)